Feedback

Zur kontinuierlichen Verbesserung der eigenen Lösungskompetenz gehört das offene Entgegennehmen, Analysieren und Verarbeiten von Feedback zwingend dazu.

Dazu gibt es mit VoC (Voice of the Customer) ein schönes Werkzeug im Werkzeugkoffer der Six Sigma Methode. Mit diesem kann man einem verbalen Kundenproblem (z. B.: „

Zugeklebter Briefkasten

Nicht alle sind offen für Feedback

Das Gerät ist schwierig zu bedienen“) auf konkrete Zielgrößen zur Eliminierung des Problems gelangen (z. B.: „Das Gerät braucht auf jedem Knopf eine aussagekräftige Beschriftung in Schriftgröße 12. Die Knöpfe müssen in einer logischen Reihenfolge angeordnet sein.“). In der Definitionsphase für Prozesse gehört das VoC zu den wichtigsten Werkzeugen, da hiermit vermieden werden kann, dass der Kunde am Ende unzufrieden mit den Ergebnissen ist, weil er andere Erwartungen hatte.

Tipp für Ihre Feedback-Implementierung:
Wordpress bietet zwar auch ein internes Modul für Feedback. Bei der Verwendung des Formulareditors von Google-Docs werden die Rückmeldungen jedoch automatisch in eine Tabelle geschrieben, die Sie ganz leicht in einer Tabellenkalkulation wie Excel weiterverarbeiten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*